sven christian schuch

 

 

   


ausstellung | projekt- and produktionsmanagement | tanzdramaturgie | text |

news

about

projekte

text

kontakt

links

 

 


6 / 14
springhouse 2014 Katalog, Webversion

KATALOG

*******************************************************************************************************

18 - 25 / 5 / 14
springhouse 2014
Residency, Ausstellung, Festival im ehemaligen Planungsbüro und Industribaukombinat der DDR
Dresden

kuratiert von Anna Bründl und Sven Christian Schuch

*******************************************************************************************************

8 / 13
Artistic director, Sfeir-Semler Gallery Hamburg / Beirut

*******************************************************************************************************

8 / 6 / 13
"Fukushima, my love", costa compagnie

GASTSPIEL
OUTNOW! Festival, Theater Bremen

*******************************************************************************************************

5 / 13
springhouse Katalog, Webversion

BILDATLAS
KÜNSTLER / WERKVERZEICHNIS

*******************************************************************************************************

3 / 5 / 13
"Fukushima, my love", costa compagnie

TRAILER


*******************************************************************************************************

17 / 4 / 13
springhouse 2013

MDR-Beitrag, Sachsenspiegel

*******************************************************************************************************

15 - 21 / 4 / 13
springhouse 2013
Residency, Ausstellung, Festival in zwei privaten Wohnhäusern
Dresden

kuratiert von Anna Bründl und Sven Christian Schuch

FLYER

*******************************************************************************************************

10 / 4 / 13
costa compagnie erhält Förderung des Doppelpass-Fonds, Kulturstiftung des Bundes

"Das Ende einer Ära ist der Ausgangspunkt der Zusammenarbeit zwischen der Hamburger costa compagnie und dem Theater Heidelberg: Nach 70jähriger Besatzungszeit verlassen die rund 8.000 in Heidelberg stationierten US-Soldaten und ihre Familien die Stadt. Unter dem Titel Conversion soll mittels Performances, Installationen und Theaterabenden in den verlassenen Kasernen und im Theater die Besatzungszeit sowie heutige Formen von Besatzung untersucht werden."